Meine Erfahrungen mit der App von Krypton Escort (Erfahrungsbericht)

So verlief mein Wechsel von einer Agentur zu Krypton Escort

Ich hab zum ersten Mal vor ungefähr 2 Jahren von Krypton Escort gehört. Davor war ich aber noch bei einer Agentur gelistet. Am Anfang lief es bei der Agentur auch sehr gut, aber nach ein paar Monaten bekam ich immer mehr Stress mit der Chefin, nennen wir sie hier Madame Garstig. Sie zeigte sich am Anfang unser Zusammenarbeit von ihrer süßesten Seite aber nach ein paar Monaten kam immer mehr die Cholerikerin in ihr hervor Sie war ein richtiger kleiner Tyrann und hat sich nur für ihren Umsatz interessiert.

Am Anfang hieß es noch, ich wäre mein eigener Boss und könnte bestimmen, wann ich Anfragen annehme und wie lange ich arbeite. In der Praxis sah das dann später häufig so aus, dass ich noch nach Mitternacht Anrufe erhielt, weil ein Kunde unbedingt noch ein Treffen wollte. Und das obwohl ich vorher gesagt hatte, dass ich nicht mehr verfügbar bin. Das wollte sie nicht akzeptieren. Sie hat mir gedroht, wenn ich dieses Treffen nicht annehme, würde sie mir einen Monat lang keine Dates mehr vermitteln.

Am Anfang habe ich mich davon auch einschüchtern lassen und bin dann eben hingegangen. Aber ich mag es irgendwie nicht herumgeschubst zu werden und darum habe ich mich nach einiger Zeit nach Alternativen umgeschaut. Ich hatte zwei Gespräche mit anderen Escort Agenturen, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass das am Ende genau so laufen würde wie mit meiner damaligen Chefin und das wollte ich nicht.

Irgendwann bin ich mal auf Krypton Escort aufmerksam geworden. Mir hat das Konzept gefallen, dass alles über eine App abläuft und ich eigene Fotos benutzen und außerdem mein Profil auch selbst verändern kann. Die Registrierung hat ungefähr 10 Minuten gedauert. Die App gibt es nur auf der Seite, nicht im App Store. 

Ich musste mich dann noch kurz beim Support verifizieren und ungefähr nach 2 Stunden war mein Profil online. Das ging echt superschnell verglichen mit der langen Anlaufphase, die ich früher bei meiner Agentur hatte.

Zu Krypton muss man wissen, dass es keine Escort Agentur ist, wo man ständig von der Chefin angerufen wird. Die meisten Sachen laufen automatisiert in der App ab. Es ist dadurch insgesamt unpersönlicher, aber man hat dafür auch mehr Freiheiten.

Da kann man seine Verfügbarkeiten eintragen. Geht super easy. Ich habe zum Beispiel eingetragen, dass ich heute von 12 Uhr an bis 02 Uhr nachts verfügbar bin, morgen von 16 – 00:30 Uhr und Dienstag nicht verfügbar. Am besten trage ich gleich zwei Wochen im Voraus ein. Wenn nicht, ist das auch kein Problem, aber es kann sein, dass ich dann mal eine Anfrage nicht kriege, weil manche Kunden viel im Voraus anfragen. Gut finde ich, dass ich die Verfügbarkeiten später immer wieder ändern kann. Darum bin ich damit flexibel.

Dates

Die Anfragen kommen immer direkt in die App rein, wo ich sie dann beantworten kann. Hier sieht mal ein Beispiel aus, für eines meiner Treffen.

Den Namen vom Kunden habe ich geschwärzt, weil ich ihm das schuldig bin und ich auch nicht will, dass jemand meinen Namen öffentlich zeigt.

Ansonsten sind alle Infos immer sofort in der App zu sehen und man kriegt da auch Updates, z.B. wenn der Kunde mal eine Verspätung meldet. In diesem Fall treffen wir uns also um 20 Uhr in der Bar um erstmal einen schönen Drink zu uns zu nehmen

Man kann dann am Anfang vom Treffen auch direkt in der App einchecken. Ich checke meistens ein, wenn ich mein Honorar vom Kunden habe. Dann öffnet sich eine Sanduhr, die mir anzeigt, wie lange das Treffen schon geht und damit ich später auch daran denke, wieder auszuchecken.

Die meisten Kunden sind super nett und wissen natürlich auch, was sie wollen. Manchmal ist auch mal einer Dabei, der nicht ganz mein Typ ist, aber das gehört halt dazu.

Cool finde ich, dass die Kunden nach dem Date auch immer Feedback schreiben können, das dann auf meinem Profil zu sehen ist.

Manche schreiben auch noch mehr als hier, aber ich freue mich auch über kurze Kommentare Ich glaube auch, das hilft mir, dass mehr Kunden mir Anfragen schicken. Zumindest solange die Kommentare positiv sind, aber das war bei mir immer der Fall bisher. Aber ich versuche ja auch immer den Kunden glücklich zu machen.

Fazit

Ich bin sehr zufrieden mit der App von Krypton Escort und habe es auch schon einer Freundin empfohlen. Hier mal ein kleiner Vergleich:

KryptonEscort Agentur
man kann sofort online gehenes dauert meistens ein paar Wochen, bis Shooting und so weiter
gemacht sind
man kann eigene Bilder verwenden. Krypton arbeitet aber wohl auch mit
einigen Fotografen, falls man doch ein Shooting will
man startet immer mit Studiofotos
die Fotos sind von der Machart eher zurückhaltend. Mir persönlicher ist
das lieber, dass ich mich nicht nackt oder halbnackt zeigen muss. Aber
es gibt bestimmt auch Damen, die das anders sehen und gerne mehr
zeigen
die Fotos sind sehr sexy, oben-ohne Bilder im Bett gehören fast
immer dazu
ich kann meine Verfügbarkeiten in der App eingeben und jederzeit
verändert. Das geht echt superschnell.
ich musste hier einmal pro Woche einen Excelsheet ausfüllen,
wie ich verfügbar bin und konnte da später auch nichts mehr
dran ändern
man bekommt die Kundenanfragen in die App und kann die in der App
bearbeiten
die Chefin oder Telefonistin ruft an oder schreibt eine Whatsapp
Nachricht mit den Details
die Gebühren sind etwas niedriger als bei einer Agenturdie Provision beträgt meistens ca. 35-40%
wenn ich ein Treffen absage, habe ich beim ersten Mal Kulanz
bekommen. Beim zweiten Mal wurde mir ein Teil in Rechnung gestellt.
im Vertrag steht drin, dass man bei einer Absage nicht nur die
Agenturprovision voll zahlen, sondern sogar Hotelkosten vom
Kunden tragen muss. Ich hoffe, dass nicht alle Agenturen das so
hart durchziehen, weil das ist schon etwas frech
als ich Mal eine Auszeit von ein paar Monaten wollte, konnte ich mein
Profil sofort offline nehmen, ohne das Rückfragen gestellt wurden
mit meiner Ex-Agentur hatte ich Riesendiskussionen und die
wollten noch eine Zusatzgebühr haben, bevor sie die Bilder
entfernen
der Support ist manchmal kurz angebunden aber gut erreichbar, auch
nachts
wenn man einen guten Draht zur Telefonistin hat, kann man
auch mal bisschen reden und sich austauschen. Das ist super.
Aber nach 20 Uhr ist häufig niemand mehr erreichbar
Die Kunden sind unterschiedlich alt, aber es gibt mehr jüngere Kunden.
Ich würde sagen, dass der Schnitt bei ungefähr Anfang 40 lag. Es gibt
auch Damen, die alte Kunden lieber mögen, aber mir ist ein mittleres
Alter lieben. Nicht zu jung, aber eben auch nicht zu alt.
Die Kunden sind unterschiedlich alt, aber es gibt mehr ältere
Kunden. Ich würde sagen, dass der Schnitt bei ungefähr Anfang
50 lag.